Athos, der Förster

Auszug aus einem Roman von Maria Stefanopoulou

diablog.eu wünscht allen seinen Leserinnen und Lesern ein frohes Osterfest! Als literarisches Beispiel für den möglichen Weg aus einer leidvoll traumatischen Erstarrung möchten wir Ihnen bei dieser Gelegenheit das erste Kapitel aus Maria Stefanopoulous vielbeachteten […]
Weiterlesen »

 

Juni ohne Ernte

Buch über den 10. Juni 1944 in Distomo von Kaiti Manolopoulou

10. Juni 1944: Anlässlich der Präsentation von Kaiti Manolopoulous Zeitzeugen-Buch „Juni ohne Ernte“, organisiert von der Deutschen Botschaft Athen und der Griechenland Zeitung am 22. September 2016 im Athener Konzerthaus, lesen Sie auf diablog.eu eine […]
Weiterlesen »

 

Griechenland unter Hitler

Publikation von Mark Mazower

Druckfrisch: Mark Mazowers Buch „Griechenland unter Hitler. Das Leben während der deutschen Besatzung 1941-1944“ ist soeben bei S. Fischer erschienen. Nach zwei Sachbüchern über die Thematik von Völkergemeinschaft und Weltherrschaftsgedanken, genauer dargestellt am Beispiel Hitler, […]
Weiterlesen »

 

Das Vermächtnis der Besatzung

Interview mit der Historikerin Kateřina Králová

Neuerscheinung „Das Vermächtnis der Besatzung„ im Böhlau-Verlag: Ein gemeinsames deutsch-griechisches Erinnern an die mehr als dreijährige Besatzungszeit von 1941-1944 gibt es (noch) nicht. In Griechenland ist das Geschehen zwar nach wie vor unvergessen, doch in […]
Weiterlesen »

 

Die Wunde Kalavryta

Interview mit Maria Stefanopoulou, Schriftstellerin

Kalavryta, 13. Dezember 1943: Die Autorin Maria Stefanopoulou hat sich diesem Thema literarisch gestellt. Ihr Roman „Athos, der Förster„ wurde mit dem Petros-Charis-Preis der Athener Akademie 2015 ausgezeichnet. Ist der griechische Förster Athos, Anfang der […]
Weiterlesen »