„Vier Frauen – ein Wein“: das Credo der Paterianakis-Familie

Biologischer Weinbau auf Kreta

11.-15.3.2016 ist das Weingut Paterianakis auf der ProWein in Düsseldorf zu Gast. Zu guter Literatur gehört auch ein schönes Glas Wein. Letztes Jahr war Michaela Prinzinger im Zuge einer Journalistenreise bei einigen Weingütern zu Besuch, doch die Paterianakis-Familie hat bei ihr den besten Eindruck hinterlassen, nicht zuletzt deshalb, weil ihr Slogan lautet: „Vier Frauen – ein Wein„.

Vier Frauen - ein Wein

Seit über 4000 Jahren wird auf Kreta Wein gekeltert. Da sollte man sich einige Überraschungen im Weinland Griechenland erwarten dürfen, das im deutschsprachigen Raum erst entdeckt werden muss.

Anna und Giorgos Paterianakis

Niki und Giorgos Paterianakis, ©diablog.eu

Emmanouela und Niki Paterianaki heißen uns auf dem Weingut willkommen, das seit 1988 im traditionellen kretischen Weinbaugebiet von Peza seine Reben kultiviert. Die Paterianakis-Familie betreibt es seit 1997. Giorgos Paterianakis, der Vater der drei Töchter Emmanouela, Niki und Georgia, hat auf seinen 160 Stremmata als einer der Ersten auf den biologischen Weinbau gesetzt.

Moschato Spinas

Moschato Spinas, ©diablog.eu

Auf umweltschonende Weise wurden damals seltene, einheimische Reben gepflanzt, die sich perfekt den regionalen Boden- und Klimabedingungen anpassen. Erfreulicherweise wird uns im geschmackvoll eingerichteten Degustationslokal kein griechischer Grauburgunder oder Merlot serviert, sondern die roten Rebsorten Kotsifali und Mantilari und die weißen Rebsorten Vidiano, Assyrtiko, Thrapsathiri und Moschato Spinas, jeweils pur oder als Cuvee. Nur in kleinen Mengen wird Syrah und Sauvignon Blanc kultiviert und beigemischt.

Kotsifali und Mantilari

Kotsifali und Mantilari, ©diablog.eu

Das Weingut Paterianakis liegt auf einer Höhe von 600 Metern in der Nähe der Ortschaft Melesses in der Präfektur Heraklion. Im Zuge des wachsenden Weintourismus verfügt das Weingut auch über drei Gästesuiten, in denen interessierte Touristen nächtigen können.

DOMAINE PATERIANAKIS_PROWEIN_16

Nachdem sich Giorgos Paterianakis aus dem Geschäft zurückgezogen hat, sind die drei Töchter in seine Fußstapfen getreten. Paterianakis ist somit das weiblichste Weingut Griechenlands. Die vierte, im Werbeslogan angesprochene Frau, ist die Mutter der drei Töchter. Diese sind ausgebildete Önologinnen, Ökonominnen und Chemikerinnen und stellen ihr Spezialwissen ganz in den Dienst des Qualitätsweins.

Text: Michaela Prinzinger. Fotos: Michaela Prinzinger@diablog.eu.

Print Friendly

Dieser Post ist auch verfügbar auf: EL

Ein Gedanke zu “„Vier Frauen – ein Wein“: das Credo der Paterianakis-Familie

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *